Niedrigkraft-Reibschweissen

Durch Verwendung einer externen Energiequelle, um die Temperatur der Kontaktflächen der zu fügenden Teile zu erhöhen, können die Prozesskräfte im Vergleich zu herkömmlichen Reibschweißverfahren in diesem Fall reduziert werden.

 

Vorteile Und Nutzen
  • weniger Maschinenkosten
  • kürzere Taktzeiten
  • Reduktion der Maschinengröße
  • niedrigere Prozesskraft
  • engere Schweißtoleranzen
  • weniger Materialverbrauch während des Schweißens
  • bessere Ermüdungsbeschaffenheit
  • perfekte winklige Ausrichtung (Orientierung)
  • niedrigere Eigenspannungen
  • mehr Wärmebehandlungsoptionen vor und nach dem Schweißen
  • verbesserte Stumpfnahtgeometrie
  • Senkung erforderlicher Maschinenkräfte
  • weniger Schmiedegrat und weniger Abbrand, keine scharfen Trennungen mehr an der Geometrie
  • Die HAZ-Beschaffenheit kann angepasst werden, um Geometrien herzustellen, die ähnlich zu Abbrennstumpfschweißen ist, die auf Vorteile in Bezug auf die zweiseitige Dehnung einer Festschweißnaht nicht verzichten müssen.
  • Zum Fügen von dünnwandigen Elementen gut geeignet

Prozessübersicht

Das Reibschweißen ist eigentlich vielmehr ein Schmiedevorgang als ein Schweißprozess. Das Niedrigkraft-Reibschweißen kann genauso gut für das lineare als auch für das Rotationsreibschweißen eingesetzt werden.

  • 1Die Fügeteile müssen in perfekter Ausrichtung und Zentrierung zueinander positioniert werden.
  • 2Die Fügeteile werden in Kontakt gebracht und die Vorheizphase beginnt.
  • 3Nachdem die Kontaktflächen den gewünschten Zustand angenommen haben, beginnt der Festkörper-Fügeprozess.
  • 4Sobald die vorbestimmte Verschiebung erreicht wird, stoppt die Relativbewegung und die Schweißnaht ist fertig.
  • 5Im Endergebnis entsteht eine hochwertige Verbindung mit individuell einstellbarer Beschaffenheit, die 100%-ig vollflächig ist und geschmiedete Qualität aufweist.
  • 6Die Vorheizphase kann während sowie nach dem Schweißen eingesetzt werden, um eine im Prozess integrierte oder nachträgliche Wärmebehandlung sicherzustellen.